Reisevorträge

24.11.2017 Joe Pichler - Zentralamerika & Cuba

Abenteuer pur auf über 19.000 km: Renate und Joe Pichler durchstreifen auf ihrer KTM ganz Zentralamerika und Kuba. Was auf Panamas „zivilisierten“ Roads beginnt, endet mit einem heißen Ritt durch die glühenden Kakteenwüsten der Baja California im Norden Mexikos. Der Regenwald Costa Ricas überwältigt mit seiner exotischen Tierwelt und sie treffen auf Goldsucher bei der mühsamen Suche nach Reichtum. Die Moskitoküste in Honduras wird ihrem unberechenbaren Ruf gerecht und endet in einer „Sackgasse“. Der Weg nach Guatemala wird zum riskanten Unternehmen und es geht nur mehr bei Ebbe am Ufer des Karibischen Meeres weiter. Endlich in Guatemala angekommen, besteigen sie den fast 4.000 m hohen Vulkan Acatenango und tauchen auf den farbenprächtigen Märkten der Maya in eine mystische Welt ein, die diese uralte Kultur immer noch ausstrahlt.

 

Anschließend wird auf einem 100 Jahre alten Segelschiff angeheuert und es geht bei hohem Wellengang nach Kuba. Die Belohnung: Mitreißende Son Musik, verfallene Gebäude, pittoreske Oldtimer und verblassende Bilder von Che Guevara einerseits und chinesische Elektroroller, Internet und Smartphones andererseits: Kuba ist im Umbruch.

Quer durch Mexiko, von Yucatan bis an die Pazifikküste führt die letzte Etappe der Reise, wo sie nach 140 aufregenden Tagen endet.


15.12.2017 Andreas Hülsmann - Ost-Erfahrung

In den letzten 10 Jahren hat sich Andreas Hülsmann fünf Mal Richtung Osten aufgemacht. Jede dieser Touren dauerte mehrere Monate, auf denen sich mehr als 60.000 Kilometer mit dem Motorrad angesammelt haben. Was ist es, was den Journalisten immer wieder in diese Region zieht, in die Ecke der Erde, vor der sich viele Menschen bis heute fürchten? Er selbst nennt es Begeisterung für das Fremdartige, denn die Landschaften, wie die Weite der mongolischen Steppe, die Höhenlagen des Pamirs, die alten Städte der Seidenstraße oder die Endlosigkeit Sibiriens sind so anders, als das, was wir aus Europa kennen.

 

Und es sind die Menschen, die er unterwegs trifft und die ihn oft mit grenzenloser Gastfreundschaft empfangen. Meist sind es nur flüchtige Begegnungen, die aber lange in seinem Gedächtnis haften bleiben.

 

Auf vielen dieser Reisen ist seine Frau Claudia dabei, gemeinsam stromern sie mit ihren Motorrädern durch die Hinterhöfe der ehemaligen Sowjetunion. Einer der Höhepunkte ist zweifellos der Pamir Highway mit seinen bis zu 4.600 Meter hohen Pässen. Die größte Herausforderung war zweifellos - die legendäre „Road of Bones“, eine Piste, die zu Stalins Zeiten von Gulag-Häftlingen durch die jakutischen Sümpfe gebaut wurde.

 

Mit der Multivision „Osterfahrung“ präsentiert Andreas Hülsmann nicht nur die Highlights seiner Touren Richtung Osten, er zeigt auch bisher unveröffentlichte Bilder und erzählt einige Anekdoten, von denen es unterwegs reichlich gab.


26.01.2018 Rolf Lange - Die große Ausfahrt

Rolf Lange hatte einen guten Job, ein tolles soziales Umfeld. Er war zufrieden. Dennoch entschloss er sich, seine Komfortzone radikal zu verlassen und seinem Leben eine vollkommen neue Richtung zu geben: Er ließ lieb gewonnene Gewohnheiten und die Routine des Alltags hinter sich und brach im Juli 2014 mit seinem Motorrad zu einer 17-monatigen Weltreise auf. Fünf Kontinente, 42 Länder, 65.266 Kilometer.

 

Untermalt von faszinierenden Fotos und Videos erzählt er in seinem Live-Vortrag spannend und inspirierend von seinen Erlebnissen und Begegnungen mit Menschen in aller Welt – und welche Erfolgsfaktoren für das Meistern seiner großen Herausforderung entscheidend waren. DIE GROSSE AUSFAHRT ist ein sehr persönlicher und authentischer Vortrag, mit einzigartigen Geschichten und mit Erkenntnissen, die auch im Alltag eine motivierende Bereicherung für Jedermann sind.


23.02.2018 Daniel Rintz - Vom Verschieben der Ziellinie

Zwei Räder, eine Welt, kein Geld. Ein Tagträumer fährt sechs Jahre lang mit dem Motorrad um die Welt, (über)lebt von dem was er sich unterwegs verdienen kann, bis er findet, wonach er gar nicht suchte.

 

Bolivien: Zelten auf 5000 Metern. Pakistan: Getriebeschaden. Tibet: Lebensmittelvergiftung. Bangkok: eine Backpackerin wird zur Lebensgefährtin. Namibia: wilde Elefanten hinterm Zelt. Sahara: täglich 10 Liter trinken. Congo: mit defekter Maschine durch den Dschungel.

 

Auf welche Ideen kommt man, wenn man sich jeden Tag neu erfinden kann? Wie fühlt sich ein Leben ohne Verantwortung an, frei von sozialen Zwängen und Erwartungen? Wiegen die positiven Erlebnisse die Anstrengungen des Reisens auf? Und wie kommuniziert man ohne Sprachkenntnisse mit den unzähligen Kulturen, denen man in 99 Ländern begegnet?

 

Freuen Sie sich auf einen fesselnden Abend mit den beiden Abenteurern bei Touratech in Aachen. Genießen Sie die spannenden Fotos und Geschichten vom zweiten Teil ihrer Reise, lang bevor es den nächsten Film geben wird.


Beginn dieser Vorträge ist immer um 19:00 Uhr.

Bitte seid rechtzeitig am angegebenen Veranstaltungsort.

 

Vorverkaufskarten können ab Ende September erworben werden. Der Eintrittspreis beträgt 15,- €.

Die Veranstaltungen sind zudem auf 150 Gäste beschränkt und das Interesse ist groß, also nicht den Kartenvorverkauf verpassen!